Das livMatS Master Lab Programm

Das Master Lab ist ein forschungsorientiertes studienbegleitendes Programm. Es soll die Forschungsinteressen von motivierten Studierenden aus unterschiedlichen Studiengängen mit Bezug zu livMatS fördern und vertiefen.

Wie funktioniert es?
Forschungsgruppenleiter*innen aus livMatS erstellen Challenges, die an ihre aktuellen Forschungprojekte angelehnt sind. Studierende können Lösungsideen einreichen und bewerben sich damit für das Master-Lab-Programm.

Die Studierenden, deren Bewerbungen erfolgreich waren, können die Challenges dann unter wissenschaftlicher Anleitung selbstständig bearbeiten. Außerdem haben Sie die Möglichkeit, an einem Kurs zur Stärkung ihrer interdisziplinären Forschungskompetenzen teilzunehmen und ihre Ergebnisse in einem Kolloquium am Ende des Programms zu präsentieren.

Um diese eigenständige Forschung zu unterstützen, erhält jede*r Master-Lab-Teilnehmer*in ein Nachwuchsförderungs-Stipendium, das einen Teilzeitvertrag als Wissenschaftliche Hilfskraft und Verbrauchsmaterialien für die Forschung finanziert.

Wie kann man sich bewerben?
Das Programm ist offen für alle Studierenden der Universität Freiburg, die derzeit in einem livMatS-bezogenen Studiengang aus den Natur- oder Geisteswissenschaften eingeschrieben sind.

Weitere Informationen zum Master Lab finden Sie unter der Rubrik Karriere.


Teilnehmende Master Lab 2.0 Wintersemester 2020/21

Amogh Kumar Baranwal

„Die Teilnahme am livMatS Master Lab hat meinen Blickwinkel auf interdisziplinäre Forschung erweitert und mich für eine akademische Zukunft als Wissenschaftler begeistert.“

Forschungsthema: Studying Triboelectric Properties of Titania Nanotubes Functionalized with APTES

Fabricated titanium nanotubes by anodization in organic electrolytes with fluoride salts. I then characterized these nanotubes with SEM and XRD to determine their composition and structure.

Antonia Blunck, Psychologie

„Die Teilnahme am Master Lab war eine wertvolle Erfahrung, die meinen ‚wissenschaftlichen Horizont‘ erweitert hat: ich hatte die Möglichkeit, tiefe Einblicke in andere wissenschaftliche Bereiche zu erhalten.“

Forschungsthema: Cognitive-Affective Mapping (CAM) as a novel research tool

Conducted a psychological-philosophical case study on the Concept of Life in livMatS and the Anthropocene.

Florian Deussen, Chemie

„Die Teilnahme am Master Lab hat mir geholfen, als Wissenschaftler zu wachsen und war eine sehr positive Erfahrung. Dabei habe ich viel gelernt und hatte eine sehr schöne Zeit.“

Forschungsthema: Diazo-crosslinkers for photochemical activation

Investigated and further developed photosensitive crosslinkers. These crosslinkers can be used to form a polymer network and permanently implement desired properties.

James Fisher, Philosophie

„Die Teilnahme am livMatS Master Lab hat mich dazu bewegt, neue Anwendungen für meine philosophische Neugierde zu finden und mich neuen Fragestellungen zu öffnen.“

Forschungsthema: In artefacts as in life: On the intertwining of technological and ecological complexity in the Anthropocene

Using Niklas Luhmann’s Systems Theory, I attempted to understand how technology could react to the risk associated with the increased complexity of the Anthropocene.

Yu Wang, Nachhaltige und funktionale Materialien

„Die Teilnahme am livMatS Master Lab hat meinen Blickwinkel auf interdisziplinäre Forschung erweitert und die einsemestrige Master-Lab-Zeit war Geprägt von Lernen und Selbstverwirklichung. Das Forschungsthema hat mir geholfen, verschiedene konkrete Herausforderungen anzugehen, und die Arbeit in unserer Projektgruppe war eine gute Vorbereitung für meine berufliche Entwicklung. Ich bin ausgesprochen dankbar für die Anleitung und die Möglichkeiten, die mir das Master-Lab-Programm und meine Projektgruppe gegeben haben.“

Forschungsthema: Investigation of Capacity Fading of NMC850510 as Cathode Active Materials for Photo-Rechargeable Lithium-Ion-Batteries

Investigated the principle behind the technology “Photorechargeable Lithium-ion-battery for solar energy harvesting and storage”, prepared and conducted measurement methods, and analyzed the compatibility between LIB and photo-batteries.


Teilnehmende 2020

Philipp Gaiser, M.Sc. Chemie

"Die Teilnahme am Master Lab war eine spannende Erfahrung und der Einblick in Forschungsprojekte aus verschiedenen Wissenschaftsbereichen war sehr lehrreich."

Forschungsthema: Redox-active Organic Compounds for Triboelectric Nano Generators

Synthesized both thiol functionalized model compounds for the investigation of triboelectric properties on a microscopic level and redox active polymers for application in TENG devices.

Ibrahim Ghanem, M.Sc. Mikrosystemtechnik

"Durch die Teilnahme am MasterLab habe ich erste Erfahrungen im Leben eines Wissenschaftlers gemacht: wissenschaftliche Vorträge besuchen, kritisch denken, Fragen stellen, Ideen diskutieren, über meine Forschung schreiben und sie präsentieren, die Vielfalt der wissenschaftlichen Disziplinen zu schätzen lernen... "

Forschungsthema: Rheology of Actin Networks

Simulated transmission of mechanical signals in actin networks of the cytoskeleton to better understand how those networks work.

Michelle Modert, M.Sc. Biologie

Die Teilnahme am Master Lab hat mich dazu gebracht, meine eigene Forschung aus einer anderen Perspektive zu sehen.

Forschungsthema: Passion flower tendrils and gelatinous (G) fibre distribution

Investigated the formation and occurrence of G-fibres and their possible contribution to the free coiling mechanism in tendrils of two Passiflora species.