© University of Freiburg - Sandra Meyndt
Die Skulptur "Transform" von Daniel Widrig im FIT Gebäude Freiburg © Sandra Meyndt / Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
Botanical Garden © University of Freiburg - almaxero
Luftaufnahme des Botanischen Garten in Freiburg © almaxero / Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
livMatS Pavilion in the Botanic Garden Freiburg
Kooperation der Universitäten Freiburg und Stuttgart: Der „livMats Pavillon“ im Botanischen Garten der Universität Freiburg. © Robert Faulkner/IntCDC, Universität Stuttgart

Materialsysteme der Zukunft

Die Vision des Exzellenzclusters Living, Adaptive and Energy-autonomous Materials Systems (livMatS) ist, das Beste aus zwei Welten – der Natur und der Technik – zu verbinden. livMatS entwickelt lebensähnliche Materialsysteme, die von der Natur inspiriert sind. Die Systeme werden sich autonom an Umweltbedingungen anpassen, saubere Energie aus ihrer Umgebung gewinnen und unempfindlich gegen Beschädigungen sein oder diese selbstständig ausgleichen.

Die Materialsysteme, die zwar rein technisch sind, sich aber quasi-lebendig verhalten, erfüllen die Anforderungen an zukunftsorientierte Umwelt- und Energietechnologien. Forschung zu Akzeptanz und gesellschaftlicher Relevanz autonomer Systeme sowie zu ihrer Nachhaltigkeit sind somit wichtige Bestandteile der Entwicklung.

Um diese Vision in die Tat umzusetzen, bringt livMatS ein Team von Wissenschaftler*innen aus Energieforschung, Biomimetik und Mikrosystemtechnik sowie Nachhaltigkeitsforschung, Psychologie und Philosophie zusammen.



Unser Flyer zum Herunterladen (PDF; englisch): livMatS Vision und Forschungsprogramm